Ovomaltine Layer Cake - von Chef Hansen

Ovomaltine hoch drei: Der Ovomaltine Layer Cake von dem Blogger «Chef Hansen» vereint Ovomaltine Crisp Müsli, Ovomaltine Pulver und Ovomaltine Crunchy Cream zu einer ganz besonderen Versuchung. 

Rezepte Kategorie

kalte Zubereitung

Schwierigkeit

Schwer

Zubereitungszeit

> 90 Minuten

Zutaten

Menge Zutat
Für die Biskuitböden
4 Eier
4 EL heisses Wasser
225 g Zucker
12 g Vanillezucker
150 g Mehl
150 g Speisestärke
2 TL Backpulver
Für die Creme
100 g Butter
50 g Puderzucker
200 g Mascarpone
200 g Frischkäse
75 g Ovomaltine Crunchy Cream
150 g Speisestärke
2 TL Backpulver
Für den Crunch
75 g Ovomaltine Crisp Müsli
Für den Mirabellenkompott
250 g Mirabellen
Saft einer halben Zitrone
40 g Zucker
80 g Gelierzucker 2:1
1 Zimtstange
Für den Zusammenbau
150 ml Milch
2 EL Ovomaltine Pulver - der Klassiker

Zubereitung

  1. Für die Biskuit-Boden: Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit hohem Rand einfetten und bemehlen. Die Eier in eine Rührschüssel geben, heißes Wasser dazugeben und mit einem Schneebesen oder der Küchenmaschine weißlich/cremig aufschlagen. Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen und eine weitere Minute aufschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und in drei Portionen zum Teig geben. Teig auf dem Blech verteilen und 15-18 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

  2. Für die Creme: Butter in eine Rührschüssel geben, Puderzucker dazu sieben und mit einem Schneebesen oder der Küchenmaschine cremig aufschlagen. Ovomaltine Crunchy Cream leicht erwärmen, bis sie flüssig wird und mit der Mascarpone und Frischkäse mischen. Die Crunchy Cream Masse unter die Buttercreme rühren.

  3. Für den Crunch: Das Ovomatline Crisp Müsli in einem Blitzhacker zu feinen Bröseln hacken.

  4. Für den Mirabellen-Kompott: Die Mirabellen entkernen. Mit Zucker und Zitronensaft in einen großen Topf geben. Zimtstange anschlagen, so dass sie leicht aufbricht und zu den Mirabellen geben. Nach Packungsanweisung des Gelierzucker kochen und vollständig auskühlen lassen.

  5. Zusammenbau: Mit einem hohen Tortenring (Durchmesser 18cm, Höhe 12-15cm) zwei Böden aus dem Biskuitteig ausstechen. Tortenring auf einen großen Teller setzen. Den übrigen Biskuitteig in handliche Teile reißen und auf dem Boden verteilen - so bauen wir uns einen dritten Tortenboden aus den Resten zusammen. Das Ovomaltine Pulver mit der Milch anrühren und mit einem Pinsel auf dem Boden verteilen und diesen gut tränken und leicht andrücken. Ein Drittel der Schoko-Creme darauf verteilen. Ein Drittel des Ovo Crunch auf der Schoko-Creme verteilen und den zweiten Boden aufsetzen. Den zweiten Boden marmeladenbrotdick mit Mirabellenkompott bestreichen - nicht mehr, sonst nimmt der Mirabellengeschmack überhand und das Törtchen wird viel zu süß. Danach erneut eine Schicht Creme und Crunch auftragen und den dritten Boden aufsetzen. Wieder Mirabellenkompott marmeladenbrotdick darauf verteilen. Restliche Creme mit einem Spritzbeuten auftragen und mit dem übrigen Crunch verzieren. Über Nacht, aber mindestens 3 Stunden kalt stellen, damit die einzelnen Schichten sich gut verbinden können

  6. Info: Ergibt 8-10 Stücke eines kleinen aber mächtigen Törtchens. Zubereitungszeit: 90 Minuten Kühlzeit: Mindestens 3 Stunden, besser 12 Stunden Wir verwenden eine 36 mal 24 Zentimeter große Backform mit einem hohen Rand. Mit einem Tortenring von 18 Zentimeter Durchmesser können wir daraus zwei komplette Böden ausstechen. Den dritten Boden bauen wir uns aus den Resten zusammen und tränken ihn mit etwas Ovomaltine.